Ist Bitcoin eine soziale Skulptur?

Bitcoin hat einen sozialen und kulturellen Aspekt, der immer mehr hervorkommt. Joseph Beuys hatten einmal den Begriff der sozialen Skulptur geprägt. Er meinte damit, dass künstlerische Effekte sind nicht an Materialien gebunden sind. Es gibt Dinge, die man so noch nicht wahrgenommen hat oder die man neu wahrnimmt.

 

Bitcoin ist ein lernendes System, weil es so viele Aktanten gibt. Um Bitcoin zu verstehen, muss man sich immer wieder in Erinnerung rufen, wer alles an Bitcoin teilnimmt.  Welche Rolle spielen die Miner, welche Rolle spielen die Nodes, welche Rolle spielen die, die Bitcoin kaufen? All das hat Teil an der sozialen Skulptur Bitcooin.

 

Es ist der Welt unheimlich schwer zu erklären, warum Bitcoin auf 21 Millionen begrenzt ist, das Netzwerk es aber jederzeit ändern kann. Aber wir wissen auf Grund der Spieltheorie und der Erfahrung, dass wir uns darauf verlassen können, das dies nicht passiert.