Bitcoin ist Kapital

Ist Bitcoin wirklich Kapital? Kapital braucht per Gesetz eine Durchsetzungsmöglichkeit. Wenn der Bitcoin "gemint" wurde, dann ist er da, aber erst, wenn er rechtlich eingeordnet ist, dann wird er zu Kapital. 

 

Ich habe in meiner GmbH (Kapitalgesellschaft) Bitcoin bilanziert. Somit bin ich Vollmachtsträger (und nicht Eigentümer) des Kapitals. Eine interessante Frage wäre nun: was ist, wenn ich den Zugriff auf meine Bitcoins nicht mehr hätte, da ich den Private Key verloren habe. Wie würde dieser Umstand verbucht werden?

 

In dem Buch "Codierung des Kapitals" von Prof. Katharina Pistor wird beschrieben, dass Kapital (=Vermögensgut) durch Recht codiert wird. Dass kann mit Bitcoin in der Form passieren, dass die Public Adressen einem Eigentümer zugeteilt werden, unabhängig davon wer den Private Key hat.