Bitcoin und die Pfadabhängigkeit

Die Pfadabhängigkeit beschreibt Prozesse, die einem Pfad ähneln. Es gibt Kreuzungen, an denen mehrere Alternativen zur Auswahl stehen. An diesen Kreuzungspunkten verhalten sich Prozesse nicht deterministisch sondern chaotisch.

 

So kann es im praktischen Leben einen Punkt geben, der es irgendwann unmöglich werden lässt, sich von der gesellschaftspolitischen Trägheit zu befreien. 

 

Aufgrund der Pfadabhängigkeit ist die Idee der absoluten Geldknappheit also eine einmalige Entdeckung und widerspricht den Wünschen fest verwurzelter Machtstrukturen. In diesem Sinne ist Bitcoin die Entdeckung der absoluten Knappheit, eine Idee, die die Welt ebenso enorm verändert wie ihr digitaler Vorfahre, die Zahl Null.