Bitcoin ist eine selbstbestimmte Identität

Ich möchte vorschlagen, sich den Prozess der individuellen Identitätsbildung (Identifikation) etwas genauer anzuschauen. Identität ist individuelle Selbstbestimmung. Und nicht was der Staat oder andere Institutionen (Kirche etc.) von uns will. Das ist kollektive Fremdbestimmung.

 

Die Person soll ganz sie selbst werden, also unverwechselbar. Sie soll ihre wahre Identität finden. So will es der Schöpfungsplan. Nur das müssen wir wieder neu lernen. Dabei kann uns Bitcoin unterstützen. Der qualitative Bruch mit den Werten und Institutionen der Neuzeit läßt keine Institution, ja keine Person in ihrer alten Identität überleben. Wahrheit bedeutet- frei werden von Täuschungen und Irrtum. 

 

Bitcoin ist zu komplex, um es auf anhieb verstehen zu können. Aber Komplexität ist die fundamentalste Eigenschaft der Realität, nämlich Vielfalt. Komplexität ist die unvermeidbare natürliche Folge von Vernetzung. Und Vernetzung führt zu wieder vollständig neuen Folgeerscheinungen. Die Folge von Komplexität sind Undurchschaubarkeit, Unberechenbarkeit, Nicht-Analysierbarkeit, Nicht-Vorhersehbarkeit, und nicht kontrollierbare fortgesetzte Veränderung. Aber auch alle höheren Eigenschaften, die bei biologischen und sozialen Systemen auftreten, wie Anpassungsfähigkeit, Lernfähigkeit, Flexibilität, Responsivität, Evolutionsfähigkeit, Kreativität, Kommunikationsfähigkeit, Bewusstsein und Identität, sind Folgen von Komplexität. 

 

Jede Identität besteht aus einer endlichen Abfolge von Bedeutungsträgern und stellt damit eine Begrenzung des unendlichen Selbst dar. Die Gesellschaft schafft Identitäten. Die Gesellschaft kann sehr gut mit Identitäten umgehen. Die Gesellschaft kann aber mit dem Selbst der Menschen nicht gut umgehen. Das Selbst weicht vor der Gesellschaft zurück, die Identitäten aber spielen das Gesellschaftsspiel mit. Und weil Gesellschaft Identitäten bietet, statt unsere eigentliche Individuation oder Selbst-Werdung zu unterstützen, bietet sie uns keinen Raum, sich wirklich zu entfalten. Wenn wir im Angesicht des Unendlichen demütig werden, lassen wir unsere fremden Identität zugunsten unseres wahren Selbst los. Im Kontext der Gesellschaft gedemütigt werden heißt dagegen, an den fremden Identitäten gebunden zu sein und deshalb abgewertet zu werden. Wenn Menschen ein voll individuiertes Selbst entwickelt haben, und bewusst und aus freien Stücken Gemeinschaft bilden, dann entsteht eine ganz spezielle Art von Gemeinschaft. Diese Art von Gemeinschaft schränkt nicht ein. Sie geht auch nicht auf Kosten der Selbst-Werdung. Sie bewahrt ihre Integrität als Ganzes, sie entwickelt sich und wächst. 
Das ist die selbstbestimmte Identität von Bitcoin!