Die Feinheiten der Bitcoin-Bildung

Seit ich mich mit Bitcoin intensiv beschäftige, hat sich mein Denken über die Gesellschaft stark verändert. Ich lerne jeden Tag neue Sichtweisen. Was Bitcoin mit mir macht, ist die Erkenntnis wie die Welt überhaupt funktioniert. Unser Zusammenleben, unsere Ethik und alles was mit Gesellschaft zusammenhängt kann nicht zentral gesteuert werden.

 

Bitcoin sprengt diesen Rahmen auf und ermöglicht, dass wir das alles in einem dezentralen Rahmen tun können und verändert so mein Denken fundamental. Man muss nur den Zugang, die Tür zu dem Rabbit Hole (Kaninchenbau) einmal finden und dann eintauchen. 

 

Interessant ist dabei, dass die Tür für jeden Menschen eine andere ist. Ich bin zum Beispiel über die Tür "Ist Bitcoin Gottes Wille?" in die Bitcoin Welt eingetreten. Ich bin zu einem Ergebnis gekommen und bin dennoch sehr demütig, denn ich kann damit völlig falsch liegen. In dem Moment wo wir uns diese Demut eingestehen, werden wir weiter in den Kaninchenbau eintauchen und dabei andere Türen öffnen.

 

Wie geht man jedoch mit Kritikern um? Schraube die eigenen Emotionen herunter und mach dir bewusst, dass man sich irren kann. Deshalb sind die Fragen der Kritiker für mich sehr interessant. Ja, Bitcoin verbraucht sehr viel Strom. Hast du dir aber mal darüber Gedanken gemacht, dass Bitcoin dafür 65% erneuerbare Energien verwendet.