Die Theorie der drei Generationen

Bitcoin ist eine komplette techno-sozio-ökonomische Transformation. Es ist eine Neuerfindung des Geldes. Ein monetäres Gut kann erst dann zu einem allgemein akzeptierten Tauschmittel (die ökonomische Standarddefinition von Geld) werden, wenn es einen hohen Wert hat. Ein Gut, das keinen Wert hat, wird im Tausch nicht akzeptiert. Diese Transformation dauert jedoch mindestens drei Generationen.

 

 Jede Generation ist ein Paradigmenwechsel. Und jeder Wechsel bringt ein neues Verständnis und eine neue Beziehung zu Bitcoin mit sich. Wir befinden uns in der ersten Generation, der sog. Infektionsphase. In dieser Phase behandeln Menschen Bitcoin noch als risikobehafteten Vermögenswert. Der Preis korreliert mit den Aktienindex. Man tauscht Geld gegen Bitcoin, um eine Rendite zu erwirtschaften. In dieser Phase ist Bitcoin ein wirtschaftliches und finanzielles Wesen. 

 

In der zweiten Generation, der sog. Infrastrukturphase, ist Bitcoin selbstverständlich. Das Lightning Netzwerk wird weit fortgeschritten sein. Bitcoin ist in dieser Generation eine Art Werkzeugkasten, um Probleme zu lösen und kein spekulativer Vermögenswert mehr. Es werden neue Produkte und Dienstleistungen bis in das Jahr 2049 entstehen, die wir uns heute nicht erahnen können.

 

In der dritten Generation, der sog. Massenakzeptanz, ist der Bitcoin Standard das Normale. Bitcoin ist das, wo wir landen werden. Aber der Reichtum von heute muss erst den Besitzer wechseln und das benötigt Zeit. Dann ist Bitcoin Kapital. Nun löst sich Fiat-Geld auf und wird ein Relikt der Vergangenheit. Leider werde ich diese Zeit nicht mehr erleben dürfen.

 

Bitcoin ist ein Mehr-Generationen Phänomen. Vertraue darauf! Ich weiß, dass Bitcoiner dieses Wort nicht mögen. Aber Bitcoin ist Vertrauen, dass man verifizieren kann. Deshalb wird Bitcoin nach drei Generationen die vertrauenswürdigste Geld, Wirtschaft und Kommunikationsschicht der Welt sein  Thank God für Bitcoin!