Freiheit und Privatsphäre

Eine Gesellschaft sollte Freiheit, Eigentumsrechte und Privatsphäre schätzen. Innovationen haben Auswirkungen auf Freiheit, Eigentum und Privatsphäre. Bitcoin ist eine solche Innovation. Somit sollten wir uns zuerst damit auseinandersetzen, was Bitcoin eigentlich ist. Danach können wir über die Auswirkungen auf Freiheit, Eigentum und Privatsphäre nachdenken. 

 

Bitcoin ist eine Reihe von Protokollen, die den Austausch von Werten erleichtern. Genau wie das Internet auch eine Reihe von Protokollen (HTTP und TCP-IP) ist, die den Austausch von Informationen erleichtern. Das Bitcoin Protokoll und HTTP sind sehr ähnlich. Es sind unverschlüsselte Kommunikationsprotokolle. Die Privatsphäre ist für eine offene Gesellschaft im elektronischen Zeitalter notwendig. Deshalb benötigt man eine kryptografische Verschlüsselung.

 

Stell dir eine Welt vor, in der jede Bewegung, jeden Gedanken, jedes Wort dass du sagst, überwacht, analysiert, beurteilt und möglicherweise strafrechtlich verfolgt wird. Ein Horror, oder? Wenn du etwas falsches auf Facebook veröffentlichst, wird dir der Zugang zu Banken, zur Gesundheitsversorgung verwehrt. Nur ein Gedankenexperiment? Nein, in China durch das sog. Social-Credit-System schon Realität. Schon George Orwell hat dies in seinem Roman "1984" beschrieben und wir heute mehr und mehr ersichtlich. Wenn du Freiheit zu deinen Werten zählst, ist dies keine Welt, in der du leben möchtest.

 

Leider war die Verschlüsselung nicht der Standard als das Internet aufkam. Edward Snowden hat diese weltweite Massenüberwachung in seinen Enthüllungen aufgedeckt. Das "S "bei HTTPS steht für Sicherheit und nicht für Verheimlichung. Der private Key bei Bitcoin steht ebenfalls für Sicherheit der Privatsphäre und nicht für "Geldwäsche" oder ähnliches.

 

Die Privatsphäre ist ein verankertes Menschenrecht. Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seiner Familie, sein Heim oder sein Briefwechsel, noch Angriffen auf seine Ehre, seinen Beruf oder seinen Glauben ausgesetzt werden. Jeder Mensch hat Anspruch auf rechtlichen Schutz derartiger Eingriffe.